Unsere Geschichte

Nossa historia

Der Tavetscher Specksteinofen

Der Specksteinofen hat in der Surselva eine jahrhundertealte Tradition. Früher war der Tavetscher Specksteinofen im Bündner Oberland der Mittelpunkt des Hauses. Der traditionelle Specksteinofen, der als Ganzhausheizung diente, wurde fast immer von der Küche oder vom Flur aus eingefeuert.

Der Giger Specksteinofen

Die ersten Giger Specksteinöfen verliessen 1974 die Werkstatt in Pignola bei Segnas in der Gemeinde Disentis/Mustér.
1996 wurde die Aktiengesellschaft Giger SA gegründet. Mit der Beteiligung der Söhne wurde die Nachfolge des Firmengründers Ignaz Giger gesichert.

Nur ein Jahr nach der Gründung der Giger SA wurde eine neue Werkstatt in Sedrun errichtet. Seitdem ist systematisch in neue Gebäude, Maschinen und Fahrzeuge investiert worden. Durch Aus- und Weiterbildung optimieren wir unser Know-how ständig und zählen heute mit unseren neun Mitarbeitern zu den innovativsten und fortschrittlichsten Ofenbaubetrieben der Schweiz. Der nächste Expandierungsschritt ist der geplante Werkstattneubau in Disentis/Mustér. Unsere Investition in die Zukunft.

Alte Tradition neu umgesetzt

Der Umgang mit dem Naturprodukt Speckstein verlangt seit jeher ein gutes handwerkliches Geschick. Die Fertigkeiten und die Freude des Ofenbauers an seinem Beruf sind mehr denn je unersetzbar für das gute Gelingen jedes Giger Specksteinofens  – obwohl heute computergesteuerte Maschinen einen Teil der Arbeit übernehmen. Die Genugtuung, welche wir nach Fertigstellung jedes Ofens erleben, war schon immer und wird auch in Zukunft unser Ansporn zu Höchstleistungen in unserem Handwerk sein.

Giger SA
Ignaz Giger mit seinen Söhnen Ivan und Uve, den jetzigen Inhabern und Geschäftsführern der Giger SA

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?